Genusstour Forchheim
Foodguide,  Süden

Wie schmeckt Franken? – Genusstour durch Forchheim (405KM)

Nach 4 Jahren Abstinenz war es endlich wieder soweit: Das Reiseblogger Barcamp stand mit dicken roten Buchstaben im Kalender. Das Reiseblogger Camp ist ein bisschen so wie eine Klassenfahrt für Reiseblogger. Deutschsprachige Reiseblogger treffen sich an einem Ort, um sich über alle Themen rund ums Bloggen zu unterhalten und voneinander zu lernen. Hört sich irgendwie trocken an, aber macht tatsächlich sehr viel Spaß. Und trocken war es in diesem Jahr auf keinen Fall, denn wir waren in der Genussregion Oberfranken (genauer gesagt in Forchheim) unterwegs und Franken Tourismus hat SEHR darauf geachtet, dass wir immer gut mit den besten Getränken der Region versorgt wurden. Das war insbesondere Bier und Wein, aber wir kamen auch in den Genuss weiterer kulinarischer Erlebnisse. Ob sich eine Reise nach Franken aus kulinarischer Sicht lohnt, erfährst du in diesem Beitrag.

Forchheim zum Reinbeißen

Zum Enstieg in die fränkische Küche habe ich am Kulinarischen Stadtrundgang Forchheim teilgenommen. Bei dieser Tour, die fast jeden Samstag stattfindet, kann man die Highlights der fränkischen Küche in 4 Stationen kennenlernen. Während der 1,5 stündigen Tour erhält man jedoch nicht nur kulinarische Eindrücke der Region, sondern auch viele interessante Informationen zu der Stadt Forchheim und ihrer Geschichte.

Highlight der Tour war für mich die Forchheimer Bratwurst vom Holzkohlegrill. Ich dachte, ich wüsste wie eine Bratwurst schmecken würde. Aber zu unserer Norddeutschen Wurst war es dann doch ein sehr großer Unterschied. Aber auch das Bier, die Praline und das Urrädler (ein oberfränkisches Festtagsgebäck, im Bild rechts) haben mir gut geschmeckt. Insgesamt ein sehr stimmiges Erlebnis mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis (15€ pro Person).

Kulinarischer Stadtrundgang Forchheim

Wie Diesneyland für Bierliebhaber: Kellerwald Forchheim

Der Kellerwald ist der größte zusammenhängende Biergarten der Welt. Ich weiß nicht mehr genau wer es war, aber eine Reisebloggerin betitelte ihn zurecht als Disneyland für Bierliebhaber. 23 Bierkeller erstrecken sich dort auf rund 20.000 m². In Forchheim heißt es übrigens, dass man AUF die Keller geht. Denn der Kellerwald befindet sich auf einem ca. 340 m hohen Berg etwas abseits vom forchheimer Zentrum. Und wie der Name schon sagt, befinden sich die Bierkeller in einem Wald.

Historisch gesehen machen die in den Berg gehauenen Keller zur Bierlagerung übrigens sehr viel Sinn. In den Kellern herrscht eine konstante Temperatur, die optimal für den Reifeprozess des Bieres ist. Als es noch keine Kühlmaschinen gab, wurde das Bier nach dem Brauen also zur Reifung und Lagerung in die Bierkeller gebracht. Zum Verzehr musste das Bier dann wieder in die Stadt gebracht werden. Da der logistische Aufwand dafür sehr groß war, kam man irgendwann auf die Idee das Bier dort zu verkosten wo es auch gelagert wird. So entstanden die Bierkeller im Kellerwald.

Und auch heute noch ist der Kellerwald in den Sommermonaten Anlaufstelle für Touristen und einheimische (manche Biergärten haben auch ganzjährig geöffnet). Der Höhepunkt der Saison ist das Annafest, das im Juli stattfindet (dieses Jahr vom 21. bis 31.07.2023). Dann verwandelt sich der Kellerwald in einen bunten Jahrmarkt und ein vielseitiges Rahmenprogramm gibt es auch.

Bier forchheim Oberfranken

Darf es noch ein Glas Wein sein?

Neben der Biervielfalt ist Franken auch für seine Weine bekannt. Der traditionell im Bocksbeutel abgefüllte Frankenwein ist mittlerweile international bekannt und wird unter Experten geschätzt. Ich bin leider nicht so der Weinkenner und kann deshalb auch nicht so viel zu den von mir probierten Weinen berichten (außer schmeckt oder schmeckt nicht). Aber das muss ich auch gar nicht, denn dafür gibt es das Qualitätssiegel von Franken – Wein.Schöner.Land!. Auf der dazugehörigen Internetseite findet man Empfehlungen für Weinfeste, Weinwanderungen, Weinstuben und alles andere rund um den beliebten Frankenwein. Da gibt eszahlreiche Tipps von Leuten mit mehr Expertise.

Wein Oberfranken

Genussregion Oberfranken

Insgesamt hat Franken bzw. Forchheim einiges zu bieten und trägt meiner Meinung nach zu Recht den Titel Genussregion. Ich war zuvor noch nie in dieser Region unterwegs und wurde positiv überrascht. Als Wellnessliebhaberin möchte ich unbedingt noch einige der 19 Heilbäder und Kurorte erkunden. Wellness und Genuss gehört ja auch irgndwie zusammen.

An dieser Stelle auch einen großen Dank an Jörg und Cynthia von Franken Tourismus. Ihr habt ein interessantes Programm auf die Beine gestellt und wart tolle Gastgeber.

Was du sonst noch in Oberfranken sehen und erleben kannst, das verraten dir meine Reiseblogger Kollegen und Kolleginnen:

Zum Kulinarischen Stadtrundgang Forchheim kommst du hier

forchheim

Lara ist 24 Jahre alt und lebt im wunderschönen Bremen. Im "wahren" Leben ist sie Ingenieurin und arbeitet im öffentlichen Dienst. Sie liebt es zu Reisen und "1000KM Reisen" zeigt sie, wie schön Nahreisen sein können.

3 Comments

  • Mo

    Liebe Lara,

    wow, klasse, dass ihr so ein cooles Bloggertreffen hattet und es auch gleich mit solchen kulinarischen Highlights genießen konntet.
    Zwar habe ich entfernte fränkische Verwandtschaft, war aber nur einmal als Kind dort. Schade, wenn ich so deinen Bericht lese denke ich, dass ich das unbedingt mal wieder ändern muss. Zwar ist Wein nicht gerade mein Lieblingsgetränk, aber Oberfranken hat ja noch viel mehr zu bieten.

    Liebe Grüße
    Mo

  • Jana

    Bratwurst ist nicht gleich Bratwurst! Aber war sie denn nun besse als die, die du normal kennst? Ich kannte Forchheim bis eben noch nicht, aber zu leckerem Wein könnte ich auch nicht nein sagen! Scheint ein gelungenes Treffen gewesen zu sein! Ist das jährlich?

    Liebe Grüße
    Jana

    • Lara

      Hallo Jana,
      ich würde nicht sagen, dass sie besser oder schlechter war.
      Einfach anders. Auf jeden Fall viel würziger als die mir bekannte.

      Viele Grüße
      Lara

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner